1854 M.Ü.M.

Alpe Waira - Walliser Sommer Alp Tradition

Diese wunderschöne Sömmerungs Alp liegt auf 1854 M.ü.M in einem wilden, sonnigen Seitental zum Zwischbergental/ Wallis. Sie gehört zur Gemeinde Gondo / Zwischbergen und liegt direkt an der Grenze zu Italien. Die Alp wurde 38 Jahre lang von Escher Lukas bewirtschaftet, welcher die Alp von der Burgergemeinde Simplon pachtete, bevor sie 2018 an Jakob Squaratti, dem einzig verbliebenen Bauern im Zwischbergental, verkauft wurde. Seit 2019 sind wir die Pächter der Alpe Waira sowie der verschiedenen Weiden und wir sind bemüht die Tradition dieser einzigartigen Walliser Alp fortzuführen.

Die Alphütte wurde von uns saniert und hat nun nebst einem neuen Dach auch eine Solaranlage, welche uns zuverlässig mit Strom versorgt. Gekocht wird mit Gas und auf dem Tibaherd, welcher als Heizung, oder auch zum trocknen der nassen Kleider nach verregneten Tagen, dient.

Wir starten in der ersten Juniwoche bei der Alpe Härd auf 1408 M.ü.M. Langsam grasen sich die Kühe nach oben, dem Futter nach. Um den Kühen den weiten Weg in den Stall zu ersparen werden sie in einem mobilen, gedeckten 2er Melkstand gemolken. Dieser wird dann von Weide zu Weide gezügelt. Die Milch wird anschliessend mit dem Metrac zur Sennerei gefahren wo sie täglich verkäst wird. Die Alpsaison dauert bis ca. Mitte September.

Die Alp wird von ca. 28 Original Braunvieh-Kühen, 10 Braunvieh-Rindern, 4 Eringer-Kühen und 12 Schottischen Hochlandrindern bestossen. Zudem gesellen sich jeweils 5-7 Schweine dazu, um die anfallende Molke zu verwerten.